Seitdem der Strommarkt liberalisiert wurde, drängen immer mehr Stromanbieter auf den Markt. Das hat vor allem für Verbraucher den Vorteil, aus vielen Versorgern einen günstigen Stromanbieter auszuwählen. Um günstige Stromanbieter zu finden, ist es vonnöten einen Hamburger Strompreis Vergleich unter den verschiedenen Anbietern durchzuführen. Für diese Vorgehensweise gibt es verschiedene Methoden um die auszuführen.


Vergleiche immer wieder die Strompreise


Eine Methode die vor allem von Personen genutzt wird, ist die telefonische Anfrage bei in Frage kommenden Stromanbietern. Hierbei ist es notwendig, dort bezüglich gültiger Stromtarife nachzufragen und sich wenn akzeptabel, postalisch zusenden zu lassen. Wenn mehrere Angebote bei verschiedenen Versorgern eingeholt sind, dann kann man sich für einen günstigen Anbieter entscheiden.

Es ist selbstverständlich möglich, diese Vorgehen direkt bei den Versorgern vor Ort auszuführen. Das ist allerdings die umständlichste und zugleich zeitraubendste Vorgehensweise. Einziger Vorteil: Man kann mit dem eventuellen Versorger persönlich kommunizieren. Die wohl gebräuchlichste und auch schnellste Vorgehensweise ist die übers Internet. Dazu bedarf es nur weniger Eingaben und Klicks und ein neuer Anbieter ist gefunden. Genau so einfach, die Kündigung und der Wechsel zum neuen Versorger. Man muss nur eines der zahlreichen Vergleichs-Portale im Internet anklicken und dann mithilfe des Stromrechners den günstigen Anbieter von Strom in Hamburg ausfindig machen. Dank der Liberalisierung des Strommarktes seit einigen Jahren strömen immer mehr günstige Stromanbieter auf den Strommarkt und bieten günstige Stromtarife an.

Der Stromrechner benötigt nur wenige Informationen um einen günstigen Versorger zu finden. Das sind in der Regel die Postleitzahl und der Verbrauch des Vorjahres. Anhand dieser Daten ermittelt dieser die besten bzw. günstigsten Stromanbieter die in Frage kommen. Diese werden tabellarisch aufgeführt und man kann sich für den besten entscheiden. Die Kündigung und den Wechsel übernimmt der neue Stromversorger und erspart damit dem Verbraucher das Ausfüllen dieser Formalitäten. Die nötigen Formulare müssen nur noch persönlich unterschrieben werden.


Wichtige Punkte


Neben einem günstigen Stromtarif sollte der in Frage kommende Anbieter auch eine kurze Kündigungsfrist und eine Preisgarantie gewährleisten. Eine kurze Kündigungsfrist ermöglicht jederzeit den Wechsel zu einem günstigeren Anbieter, eine Preisgarantie schützt vor Tariferhöhungen während der Laufzeit. Hände weg von Anbietern die günstigen Strom gegen Vorkasse bieten. Sollte dieser Anbieter in die Insolvenz gehen, dann ist in der Regel die geleistete Vorauszahlung verloren. Auch sollte ein Wechsel in eine andere Tarifklasse während der Laufzeit problemlos möglich sein. Ein guter Stromanbieter bietet zudem seinen Kunden eine kostenfreie telefonische Beratung an. Diese ist natürlich unverbindlich. Erfüllt ein Stromanbieter diese wichtigen Punkte, dann handelt es sich in der Regel um einen guten und günstigen Stromanbieter.